Indigo Film Fest 13 – Report

Genau richtig um zwar am Freitag der 13. Oktober ging das 13. Indigo Filmfest los! Und ich war selbstverständlich wieder dabei:

Rêve General (Dave Lojek & Linda Hecquet)

Es geht los: La France… Hierüber kann man nichts sagen, ohne den ganzen Film schon zu verraten. Ich kann nur sagen, der Anfang erinnert mich daran, dass ich mir mal wieder „The Cube“ anschauen könnte! Bemerkungswert war, wie Linda Hecquet fragt: Parlez-vous français? Und nachdem sie keine Antwort bekommt, redet sie einfach weiter auf Französisch trotzdem. Und das hier ist nicht mal sarkastisch, genauso so war es als ich in Frankreich war.

Alice – The Darkest Hour (Michael Effenberger & Thomas Pill)

Alice – The Darkest Hour (Michael Effenberger & Thomas Pill)

Ich werde oft mal über Pan’s Labyrinth sprechen. Einmal jetzt: Alice ist eine „genau richtig!“ Mischung zwischen Fantasie und Thriller. Es geht um eine Serie von Morden an jungen Mädchen die keine Eltern haben. Und wer ist jung, ein Mädchen und hat auch keine Eltern?… Alice!

Mit einer Crew voller Freunde (die zu riskant wären zu nennen, weil dann vergesse ich Thomas oder Kai und man ist dadurch traurig) überzeugte Carolina Hoffmann mit ihrer Performance! Echt cool. Woher kenne ich Helmut Krauss?

Thief (Moritz Hellfritzsch)

Ein Film mit Sebastian Badenberg. Yeah! Komischerweise verschwinden Sachen aus der Wohnung unseres Hauptdarstellers und obwohl er nicht genau weiß wieso es passiert, meldet sich irgendwas aus der Vergangenheit langsam wieder bei ihm. Der Film hat mir eines gezeigt und zwar: Man soll nie eine Tochter bekommen, weil falls doch,  wird sie den Arbeitslosen, Hart IV Empfänger, Kleinkriminellen, Alkoholiker süß finden.

Fremdkörper (Kris Santa & Markus Hülse)

Fremdkörper (Kris Santa & Markus Hülse)

Kris Santa! Leider diesmal nicht vor Ort. Kennt ihr diese Filme die ihr euch anschaut und direkt denkt… Wieso bin ich nicht darauf gekommen und habe genauso einen gemacht? Genau das denke ich jetzt: Wieso habe ich so was noch nicht gemacht? Vielleicht mache ich mal ein Remake hiervon…. Als Musical!

 

Resolut (Diverse)

Als ich gelesen habe… Regisseur: Diverse, dachte ich mir… Wieso schreibt man sie nicht einfach alle auf? ABER sobald der Abspann kommt und man sieht dass der Film mehr Kameramänner (wohl Kamerafrauen auch) hat als Sunshine Darsteller, versteht man alles (Dieser Film hat auch nichts mit Sunshine zu tun, die Sunshine DVD liegt gerade nur hier neben meinen Schreibtisch).

Top Kurzfilm!

 

Amor killt (Christian Kreil)

Amor, der Gott, ist traurig, weil die Liebe nicht mehr so wichtig auf der Welt ist, im Vergleich zu quasi allem anderen. Dann gibt es Ninjas (Und ein super Ninja Soundtrack Song!) und den „normalen“ Gott (damit versuche ich den westlichen von der griechischen Mythologie zu trennen, Aphrodite kommt auch vor…) Einen singenden Mann in einer Sauna voller blutgebadeter Frauen habe ich selten gesehen.

Unholy Ground (Günther Brandl)

Brandl ist kein Begriff, es ist eine Marke. Und was ist denn Unholy Ground!? Woah… also, irgendwann mal 1719 (denke ich) waren Russland und Schweden in Krieg. Ein paar Soldaten suchen  Schutz in einem Dorf voller Amish-People die irgendwie sehr katholisch sind. Aber der Teufel, in Form von einem für den japanischen Markt kreierten Tentakel, kommt aus der Hölle raus und in jede Höhle rein wo es möglich ist. Manchmal auch da wo man dachte es sei nicht möglich. Nach der Satansorgie Nummer 3 gibt es eine interessante Wendung! Ich habe nicht nur den Film jetzt auf DVD sondern auch ein Puzzle! Ja, ein Puzzle des Filmcovers.

The Seam (Matthias Wissmann)

The Seam (Matthias Wissmann)

Total krass was Matthias diesmal gezeigt hat! Einfach Wahrsinn! Gib es einen Namen für so einen Look? Außer Geil? Irgendwas filmisches wie… fucking awesome  filter ?
Also… es geht darum: Frau liebt Mann, Mann liebt andere Frau bzw. er weiß nicht mal, dass diese Frau existiert geschweige denn, dass sie ihn liebt. ABER das wird sich ändern. Und es wird dabei sehr cool aussehen.

Point X (Alexander Katsirntakis)

Radioaktivität! Oder eine Art von Radioaktivität wo man keine Handschuhe gegen benötigt. Ich rede jetzt kurz über Manuel Urbaneck und Live or let die; er hat für mich das Genre Jungle-Zombie-Survivor so gut wiederlebt, dass ich jetzt nicht über „End-Day-Movie“ Filme spreche sondern Live or let die. Also, im diesem Live or let die Style Film (mit ein Wenig Sin city Feeling) muss unser Held zum Punkt X. Was genau ist da? Tja… selber gucken. ;)

 

Antithese (Jonas Sommer & Thomas Binder)

Bester Thomas Binder Film den ich gesehen habe.
Günther Brandl ist Schriftsteller und denkt sich, da es bei Shining und Misery so gut geklappt hat, sollte man lieber ganz weit weg fahren, um sich auf das Buch zu konzentrieren. Aber da er Miriam Fontaine mitgenommen hat, kann es ja nicht klappen! (Ich merkte gerade, man muss sie gesehen haben um zu wissen wieso sich keiner auf das Buch hätte konzentrieren können – ODER Ich schreibe mal wieder was in Klammern damit man es versteht). Echt guter Film! Ach und Günther hat Spanisch vorgelesen!

Nailman (Chris Dira)

Irgendwie dachte ich, dass Nailman die Nails auf dem Kopf und Gesicht haben würde. Tat er nicht. Was war hier los? Jemand geht nicht mehr ans Telefon und seine Freunde gehen dahin um zu schauen ob es ihn gut geht… nein, es geht ihm nicht gut. Die Indigo Frikadellen waren gut übrigens.

 

Wer hat an der Uhr gedreht? (Andrea Irslinger)
Es ist schon Samstag und der Tag fing gut an mit diesem Film den ich gerne allen empfehlen würde.

Es ist eine Animation von Andrea (die alles selber gemacht hat, inklusive die „Stimmen“) die uns zeigt wie wir mit der Zeit umgehen bzw. wie wir am liebsten damit umgehen würden. Ich saß neben Michael Vampirfilm – Ich wollte Michael Valentin schreiben, aber nachdem ich 2 Jahre Lang 1000 Mal Michael Vampirfilm geschrieben habe, ist es schwer die Finger umzugewöhnen – Wieso schreibt er das alles hier und löscht das nicht einfach? – Es ist mein Leben lass mich sein! – Aber was hat das alles mit Michael Valentin oder dem Film zu tun – Stimmt. Also: Michael erzählte mir ein wenig über die Macherin und wie er schon mal bzw. einmal so eine Animation gemacht hat. Und da ich mir auch vorstellen kann, was für ein Aufwand das war, wollte ich es unterstützen und habe mir das Video ausgesucht. Bitte gerne schauen:

Teekesselchen (Tobias Pinegger & Arne Hain)

Ich weiß nicht… ist dieses Teekesselchen ein Kinderspiel? Sagt man zu den Kindern „Mein Teekesselchen ist voller dies und das“ ?Ich kenne das nicht. Jedenfalls ist dieser Puppen-Theater-Kurzfilm recht interessant. Ich kann aber nicht sagen worum es ging aber… ist das nicht immer so bei Experimentalfilmen?

 

Durch seine Venen fließt Blei (Euro Hangebruch)
Heißt der Regisseur wirklich Euro mit Vorname? Das bedeutet, es steht schon in meinem Vornamen fest, dass ich nie großes Budget für einen Film haben werde? Das erklärt so vieles.

Währenddessen sind wir hier im Wild Wild West und außer sehr gutem dreckigem Make-Up, sauberem Ton und schönen Korsetts kann ich euch gar nicht sagen worum es hier ging. Nicht weil ich Indigo Currywurst essen musste, sondern weil ich es einfach nicht verstanden habe. Ich glaube ich versuche es noch ein Mal.

Eine Bohne für ein Hallelujah (Bernd Berger)

Wenn ich ein Wort sage, verrate ich schon viel zu viel; außer das Wort Bohne! Das würde gehen. Also wieder Western! – Ey geh nicht ins Wasser! – Ich mache was ich will weil… oh, es ist sowieso viel zu kalt.

Alp (David Brückner)

Was ist denn ein Alp? Ich tippe ganz persönlich auf Alptraum. Olivia Dean hat eine Trennung hinter sich und der Alp kommt um die Katze der Familie Tanner zu essen!
Nein… ich kann einfach nichts mehr verraten, sonst wisst ihr alles.

 

The Devil knows my Name (Christian Pfeil)

The Devil knows my Name (Christian Pfeil)

Mal wieder was mega Cooles. In der Stimmung von Drive aber mehr Richtung Under the skin. Man kann Stimmungsfilme schlecht beschreiben, aber den hier muss man wirklich gesehen haben.

Dark Social (Catharina Isenburg)

Endlich! Ich suche die ganze Zeit schon nach einem Film der echte Computer-Arbeit zeigt. Sonst chatten die Leute in Excel, oder hacken die Welt über grafische Oberflächen voller Binär Codes, oder, oder, oder… und hier hat man wirklich darauf geachtet, dass alles plausibel ist. Die Idee inkl. Ende hat Spielfilm Potenzial.

How to Survive (Felix Hirschfelder)

How to Survive (Felix Hirschfelder)
Ein Live or let Die Film. Verdient aber darüber gesprochen zu werden, weil die Bromance einfach Wirkung hatte. Es war zwar ein wenig schnell, aber ich nehme an, wenn du seit Langem niemanden hast, dann bedeuten dir Menschen viel schneller viel mehr. Generell gut gemacht, die Bromance hat es für mich gerettet.

Our Wonderful Nature (Tomer Eshed)

Our Wonderful Nature (Tomer Eshed)

Ich wollte schreiben „muss man gesehen haben!“ aber ich habe es für Faule Menschen gegoogelt und hier ist es:

Kolman und der Pinguin (Rolf Höhne & Jonas Friedrich)

Kolman und der Pinguin (Rolf Höhne & Jonas Friedrich)

Der perfekte Kinderfilm. Kennt ihr „der kleine tapfere Toaster“ ? (Ich merke gerade, ich habe keine Möglichkeit eure Antwort zu lesen und dadurch ist die Frage nicht relevant). Kinder würden den Film lieben, es hat einfach alles was man dafür braucht.

Mr. Fish (Daniel Flügger)

Mr. Fish (Daniel Flügger)

Wieder ein MUST SEE. Ich fragte Daniel in der Pause: „Seid ihr eigentlich fähig einmal Urlaub zu machen und dabei keinen Film zu drehen?“ und seine Art mir zu sagen „nein, sind wir nicht“ war: „Wir haben alles am einen Tag gefilmt.

 

Hackbraten im Kopf (Lars Kelich)

Hackbraten im Kopf (Lars Kelich)

Da ist viel los. Also die Regierung denkt, dass Filme Menschen dazu bringen gewalttätig zu werden (Ich muss sagen, ich sehe das auch so. Schau mal wie brutal das Mittelalter war… Das kann nur das Kinoprogramm von damals verursacht haben). Heiderose Kelich ist dafür, Philipp Schmalstieg eher nicht und Carsten Gramms möchte gerne Hack. SEHR geile Locations.
Der Mann hinter den Masken (Dennis Klose)

Der Mann hinter den Masken (Dennis Klose)

Super coole Doku über Stefan Svahn. Da gibt es nicht mehr viel zu sagen, es ist wirklich inspirierend. Doch! Etwas muss ich dazu noch adden und zwar ein Zitat „Oma, da hast du mitgespielt… weißt du noch? Du hast da ein Baby getötet.“

 

Hilf mit – sei dabei! (Manuel Francescon)

Hahaha! Das MUSS gesehen werden!

Pudding (Josua Tobias Krüger)

Pudding (Josua Tobias Krüger)

Was passiert in einem Altersheim wenn alle gleichzeitig in die Kantine müssen? „Pudding“ passiert.

Montrak (Stefan Schwenk)

Montrak (Stefan Schwenk)

Hype Hype! Ich als Vampirfilmregisseur (Wobei mein Film ein viel ernsterer ist) war total hierauf gespannt und ich wurde nicht enttäuscht. Was hat mir denn gefallen? Farben! Lens Flare Gang Bangs sind total mein Ding! Blut war gut, Top-Schauspieler! UND Kapitel! Ich liebe Kapitel… wenn ich so was gut könnte, würde ich Kapitel in allen meinen Filmen irgendwie einbauen. Man sagte mir, ich hätte die kürzere Fassung gesehen (16 min weniger) – Finde ich gut! Es ist immer doof Backstory so erzählen und das darf nie zu lang werden. Stefan Schwenk war da und wir redeten ein wenig über den Film und die Zukunftspläne, ich hoffe es klappt alles. Es ist echt cool geworden!

MeTube 2 (Daniel Moshel)

Ich habe letztens 2 Stunden versucht, einen Flare an einen Beamer zu binden über Null-Objekte damit dieser verfolgt wird. Betonung liegt auf versucht. Hier wird alles aus der Perspektive eines… Mannes (?), der mit seinem Sohn bei einem Straßenmusiker ist, der eine fast bessere Show liefert als Justin Timberlake bei dem MTV VMA in 2013. Betonung liegt auf fast.

Michael (K)ein harter Vampirfilm (José Hidalgo)

Special: Michael (K)ein harter Vampirfilm (José Hidalgo)

– Macht er jetzt wirklich eigene Werbung? – Nein, aber ich habe ein Video vorbereitet:

Ab 6€ gib es den Film schon

2 Aliens (Thomas Zeug)

2 Aliens (Thomas Zeug)

Highlight meines Lebens war der Moment wo ich meine Schnitt-Vorgehensweise mit Thomas durchgegangen bin und wir uns miteinander verglichene haben. Es hat alles übereingestimmt. Dann fehlt mir nur alles andere (d.h. Talent) und dann werde ich vielleicht eines Tages ein halber Thomas Zeug *Leser Lacht*. Meisterwerk.

Hi8 Ressurectio (Stefan Sierecki)

Hi8: Ressurectio (Stefan Sierecki)

3 Tage davor stand ich am Set neben Moloch und wir redeten darüber, dass Ameisen das 10fache ihres körperlichen Gewichts heben können.  2 Tage später war ich beim Indigo und habe zugesehen wie er und Oliver Troska einer der coolsten Folter Filme des Jahres geliefert haben. Geschnitten hat Kai Bogatzki und der Piet Baltissen spielt auch mit.

Hard Way (Daniel Vogelmann)

Hard Way (Daniel Vogelmann)

OMG ein Musical! Es ist ein Swat Team Musical… Tja, was sage ich dazu? Einfach genial, inspirierend und grandios. Gesang wurde vor Ort aufgenommen… das ist ja mega kompliziert weil die Leute müssen nicht nur spielen, sondern auch singen und das ist ja bekanntermaßen nicht einfach. Es ist der Unterschied zwischen Sweeney Todd und Les Miserables. Live-Gesang. Macht irgendwie doch was aus… Ich will das so gerne probieren. Vielen Dank an Daniel und seine Crew und sein Cast. Es hat SEHR viel Saß gemacht. Ps: Sag Bescheid falls du noch ein 2tes machen willst.

 

Besessen (Dennis Klose)

Besessen (Dennis Klose)

„Ich möchte mich bei Daniel Flügger bedanken nicht nur weil er mein bester Freund ist, sondern weil er mich dazu animiert hat diesen Film zu Ende zu machen“ – Dennis Klose
Ist das nicht schön? Passend zu einem Nazi Exorzismus Tape.

Gib der Katze Milch (Max Gleschinski)

Gib der Katze Milch (Max Gleschinski)
Vampir baby! Den hier muss man sich anschauen, weil ich dazu nur sagen werde, dass mir diese Currywurst von vorhin beim „Showdown“ hochkam.

 

Träumer (Max Ponischowski)

Träumer (Max Ponischowski)

Träumer ist die Story eines Mannes der plötzlich merkt, ihn gibt es zweimal. Und ER ist die „Kopie“. Wir versuchen es im Film zu verstehen und irgendwie dahinter zu kommen was er wirklich ist und wieso der „andere“ nicht der richtige ist. Ein Wort mehr und ihr kennt das Ende schon.

Schicht (Mark Freier & Patrick Haderer)

Schicht (Mark Freier & Patrick Haderer)

Ich versuche mich daran zu erinnern ob der Film zu 100% in Ego Perspektive war? Einerseits denke ich schon, andererseits erinnere  ich mich daran das Gesicht eines Mannes am Anfang gesehen zu haben (beim Sex) und entweder ist der Held Bisexuell oder ich habe mich verguckt? Jedenfalls ist das hier die Story des unsympathischsten Ladiesman den ich kenne. Wobei… Kenne ich welche?

Ich merke gerade, dass ich dieses Jahr gar keinen Energy Drink getrunken habe… vielleicht weil ich die VIP Energy Couch nutzen durfte. Das war schön.

An dieser Stelle bedanke ich mich bei dem Indigo Team! Bei allen Filmemachern, den DVD-Händlern, dem Catering Team… und allen die jedes Jahr für dieses schöne Wocheneden sorgen.
Ich gehe mal kurz schlafen und wir sehen uns schon in 2018 wieder. Ich bringe mal was mit.

alles weitere ist hier: www.indigofilm